Unsere Preisgestaltung

Eine wirtschaftliche Beratungs- und Ingenieursdienstleistung benötigt eine moderne, hochwertige und damit zwangsläufig kostenintensive Ausstattung (IT, Notebook, Analysesoftware, etc.) und regelmäßige Weiterbildung zur Kompetenz-Erhaltung und Erweiterung um unseren Klienten beste Beratungsleistung auf aktuellem Niveau auf dem Stand der Technik und ggf. der Wissenschaften bieten zu können.  

Vergleichbares Brutto-Monatsgehalt

Ein erfahrener Fach-Spezialist im Bereich der Funktionalen-Sicherheit und dem Prozess-Management, in Kombination mit Management-Verantwortung in diesen Bereichen, verfügt in einer Festanstellung über ein durchschnittliches Brutto-Jahreseinkommen von 86.000 EUR, was einem Monatseinkommen von 7.167 EUR entspricht. 

Gehaltsstunde

Den Wert einer Gehaltsstunde errechnet sich aus dem adäquaten Brutto-Monatseinkommen geteilt durch die hierfür zugrundegelegte monatliche Soll-Arbeitszeit (in der Regel durchschnittlich 160 h).

(Gehaltsstunde = Brutto-Monatsgehalt / Soll-Arbeitszeit)

Gehaltsstunde = 7167 EUR /160 h = 44,794 EUR/h

Gemeinkostenfaktor GK

Aus den im Folgenden aufgezeigten Kostenanteilen lässt sich der sogenannte Gemeinkostenfaktor bestimmen. Dieser Faktor setzt das Brutto-Gehalt des Mitarbeiters in das Verhältnis zu den Gesamtkosten eines Unternehmers. 

Üblicher Gemeinkostenfaktor eines Beratungsunternehmens:   

 

GK = 2,7 bis 3,2

 

Daraus ergibt sich der Stundensatz ohne Mehrwertsteuer:

 

Stundensatz = Gehaltsstunde × GK

 

Mein Stundensatz als Freier Unternehmensberater wird, je nach Anspruch des Beratungsprojektes, mit einem GK-Faktor von 2,2 bis 2,8 berechnet.

Berechnung des Stundensatzes 

Stundensatz  = 44,794 EUR/h * 2,8 = 125,50 EUR

Stundensatz  = 44,794 EUR/h * 2,7 = 121,00 EUR

Stundensatz  = 44,794 EUR/h * 2,6 = 116,50 EUR

Stundensatz  = 44,794 EUR/h * 2,5 = 112,00 EUR

Stundensatz  = 44,794 EUR/h * 2,4 = 107,50 EUR 

Stundensatz  = 44,794 EUR/h * 2,3 = 103,00 EUR 

Stundensatz  = 44,794 EUR/h * 2,2 =   98,50 EUR 

Wie setzt sich der Stundensatz zusammen?

Grundlage für eine vertrauensvolle vertragliche Vereinbarung ist eine möglichst transparente Offenlegung der Kulation einer Beratungs- und Ingenieurstunde, die sich entsprechend nachfolgender Grafik beispielhaft wie folgt zusammensetzt:

Ring-Grafik_Preis-Gestaltung.png

Mobilität (Auftrags-unabhängig)

Diese Kosten fallen an, um die Beratungs- und Ingenieurleistungen zu Ihnen zu bringen.

■ Unterhaltskosten Bürofahrzeuge 

■ Reisekosten Bahn, Flug, Kilometergeld 

■ Tagegelder

 

Fortbildung 

■ Seminargebühren 

■ Anteilige Gehälter 

■ Reisekosten 

■ Übernachtungskosten

 

Versicherungen 

■ Unternehmer-Haftpflichtversicherung

■ Kfz-Haftpflichtversicherung 

■ Sonstige Versicherungen für den Bürobetrieb 

Akquise 

Alle Leistungen und Kosten, die wir vor einer Beauftragung aufwenden, inkl. jener Aufwendungen, die nicht zu einem Auftrag führen.

Wagnis und Gewinn 

■ Rückstellungen für Projektrisiken und Gewährleistungsansprüche 

■ Basis für Modernisierung und Neuinvestitionen 

■ Ertrag für Eigenkapitaleinsatz 

EDV und Geräte 

■ Computer und Programme

■ Analyseprogramme 

■ Berechnungsprogramme, Spezialsoftware

■ Bürodatenverarbeitung 

■ EDV-Wartung und Systemadministration 

■ Drucker, Telefonanlage, sonstige Geräte 

■ Diverse Kleingeräte wie Handys, Kameras, etc. 

■ Normen und Fachliteratur 

Bürobetrieb 

■ Miete inkl. Nebenkosten 

■ Büro-Reinigung 

■ Telefon- und Postgebühren 

■ Sekretariats- und Kopierkosten

■ Steuerberater 

Steuern und Abgaben 

■ Betriebssteuern 

■ Lohnsteuer 

■ Sozialabgaben 

 

Gehälter 

■ Dieser Anteil enthält den Unternehmerlohn (netto) sowie das Netto-Gehalt für die Mitarbeiter (auch bei Urlaub und Krankheit) und die bei Bedarf beauftragten Berater-Kollegen.